Die Insel Der Frauen

Der Sandstein zwischen Charmouth und Bridport sehe eher grün statt goldfarben aus, wenn er nass wird. Clarke, „September ist eigentlich ideal.“ Entgegen der gängigen England-Vorurteile, strahlt aber die Sonne. Gut fürs Wandern, schlecht fürs Sammeln. Clarke schüttet etwas Wasser aus seiner Trinkflasche über einen Felsbrocken. So sind die Millionen Jahre alten versteckten Schätze leichter zu erkennen. Dann fängt er an, einen kleinen Klumpen mit seinem Hammer zu bearbeiten. Schlag für Schlag kommt ein versteinerter Ammonit zum Vorschein. Was wir hier finden, dürfen wir behalten. Obwohl die Jurassic Coast zum Weltnaturerbe gehört und unter dem Schutz der Unesco steht, müssen nur außergewöhnliche Funde im Heritage Coast Centre in Charmouth gemeldet und abgegeben werden. Einige Entdeckungen von Touristen schafften es sogar ins „British Museum of Natural History“ in London, erzählt Clarke. Wer beim Fossiliensammeln am Strand allein sein will, sollte im Winter kommen. Nach etwa zehn Kilometern am ersten Tag freuen sich meine Füße über die Abkühlung direkt im Meer. Noch bevor ich das Hotel in Eype Mouth landeinwärts suche, genieße ich das Gefühl, am Etappenziel angekommen zu sein. Da weiß ich noch nicht, dass ich nur wenige hundert Meter von einem Tatort entfernt sitze.

Die ersten Kilometer kosten Zeit, auf Mallorca Finca finden. Die Gewissheit hält auf, diesen Blick beim Zurückgehen nicht noch mal genießen zu können. Stehen bleiben, zurückblicken, weitergehen. Den längsten Fernwanderweg Großbritanniens, den South West Coast Path (SWCP), hat die Küstenwache einst angelegt, um nach Schmugglern Ausschau zu halten. Ich suche Fossilien, Einsamkeit und dramatische Klippen. Wer die gesamten 1014 Kilometer des SWCP läuft, hat gewissermaßen viermal die Höhe des Mount Everest bewältigt. Denn die zu erklimmenden Gesamthöhenmeter von Minehead in Somerset bis nach Poole Harbour in Dorset belaufen sich auf rund 35.000 Meter. Das erste Etappenziel meiner lediglich dreitägigen Tour ist weniger ehrgeizig: der höchste Punkt der Südküste Großbritanniens. 191 Meter über dem Meeresspiegel klingen nicht nach einer sportlichen Herausforderung, doch der Anstieg zum sogenannten Golden Cap ist auch kein Spaziergang. Von oben blicke ich zurück auf die Kleinstadt Lyme Regis, wo ich heute Morgen meine Wanderschuhe angezogen habe, bis nach Dartmoor und weiter zur Insel Portland. Jedes Jahr besuchen neun Millionen Menschen den SWCP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.